05.03.2021 14:31 Uhr | von Ingo Hagemann

Bundesfreiwilligendienst beim WTV

Jetzt bis Ende März bewerben

Justin Giebel leistet von August 2020 bis Juli 2021 seinen Bundesfreiwilligendienst beim WTV. © WTV

Stellenausschreibung – Bundesfreiwilligendienst beim Westfälischen Tennis-Verband

Einsatzstelle: Westfälischer Tennis-Verband e. V., Westicker Straße 32, 59174 Kamen

Bewerbungsfrist: 30.03.2021

Zeitraum: August 2021 bis Juli 2022

Kurzbeschreibung: Der Westfälische Tennis-Verband ist der viertgrößte Tennislandesverband in Deutschland und die knapp 125.000 Mitglieder, davon ca. 28.000 Jugendliche verteilen sich auf derzeit 780 Vereine. Schwerpunkttätigkeit der BFDler ist die Unterstützung und Weiterentwicklung von Projekten in der Kinder- Jugendarbeit des WTV (J-Teams, Jugendevents, Young Generation Award, Turniere und Qualifizierungsmaßnahmen etc).


Um über den Freiwilligendienst zu informieren, haben wir mit unserem aktuellen Bundesfreiwilligendienstler Justin Giebel gesprochen.

Was muss man als Freiwilligendienstler für den WTV mitbringen?

Wichtig ist ein ausgeprägtes Interesse für den Tennissport. Am besten spielst du schon seit einiger Zeit Tennis und beschäftigst dich auch darüber hinaus mit der Sportart. Da du dich vor allem mit vielen organisatorischen Themen im Kinder- und Jugendbereich beschäftigst, sind auch Fähigkeiten und Kenntnisse in diesem Bereich von Vorteil. Und du solltest natürlich immer bereit sein, deinen Kolleginnen und Kollegen zu helfen. Gute Office-Kenntnisse sind dabei von Vorteil. Da du aber auch in alle anderen Bereiche des WTV involviert bist, solltest du auch eine gute Kommunikationsfähigkeit mitbringen.

Was hast du seit Beginn im August 2020 bisher gemacht?

Am Anfang habe ich mich um die Westfalenmeisterschaften der Jugend und die Tennis 10s-Serie gekümmert. Danach ging es mit der Planung des Vereins- und Schulsportassistenten weiter. Darüber hinaus habe ich als Teil des Junior-Teams den Young Generation Award geplant. Diese Aufgaben waren alle sehr abwechslungsreich und ich konnte meiner Kreativität freien Lauf lassen. Das war besonders bei den Social-Media-Aufgaben möglich. Außerdem betreue ich die Instagram-Seite des WTV und der Talentschiede mit, wobei mir einige Projekte sehr viel Spaß machen. Auch den Hausmeistern helfe ich bei ihren Aufgaben, was natürlich mal mehr und mal weniger spaßig ist.

Was macht dir am meisten Spaß?

Mir gefallen die Social-Media-Aufgaben, die ich für den WTV und die Talentschmiede mache. Jeden Tag gibt es etwas für unsere Instagram oder Facebook-Seiten zu tun. Die Aufgaben sind immer sehr umfang- und abwechslungsreich.

Was möchtest du deinem Nachfolger/deiner Nachfolgerin mit auf den Weg geben?

Die meisten Aufgaben werden dir mit Sicherheit sehr viel Spaß bereiten. Mach dir keine Gedanken darüber, was passiert, wenn du mal etwas nicht schaffst. Man wird dir immer helfen. Versuch herauszufinden welche Arbeitsbereiche du gerne machst und welche nicht. Das hilft dir bei deiner Entscheidung für deine künftige berufliche Laufbahn. Und solltest du Fragen haben, kannst du dich per Mail an mich wenden: freiwilligendienst@wtv.de

START theLeague BEZIRKE KONTAKT