WTV Seminare

© WTV

Der WTV bietet zu verschiedenen aktuellen Themen Seminare an, in denen die wichtigsten Inhalte kurz und knackig vermittelt werden.
Viele Veranstaltungen finden dezentral im ganzen Verbandsgebiet statt.

    Im Jahr 2014 hat der WTV die Turnierausrichterlizenz eingeführt. Ziel dieser Lizenz ist es, die Qualität der Turniere zu sichern und zu verbessern. Die Lizenz kann kostenfrei im Rahmen einer Online-Schulung erworben werden. Ebenfalls können Sie die Lizenz, die eine Gültigkeit von drei Jahren hat, bei einer Online-Schulung kostenfrei verlängern. Zusätzlich finden jährlich vier Veranstaltungen bei Vereinen im Verbandsgebiet des WTV statt. Diese werden zur Erkennbarkeit entsprechend im Seminarkalender dargestellt. Kontakt im WTV: Tim Reers
    2019 fand zum ersten Mal das WTV-Vereinsforum mit 11 verschiedenen Seminar- und Workshop-Themen im SportCentrum Kamen-Kaiserau statt. Nach dem erfolgreichen Start wird diese Veranstaltung nun alle zwei Jahre stattfinden.

    An diesem Tag werden Vereinsfunktionäre und interessierte Vereinsmitglieder über verschiedene Themen informiert und bekommen erste Anregungen, Ideen oder auch Hilfestellungen, wie die Vereinsarbeit in Zukunft gestaltet werden kann.

    Damit auf diese Themen intensiver eingegangen werden kann, werden in der Veranstaltungsreihe „WTV-Mini-Foren“ Workshops angeboten, die dezentral im Verbandsgebiet stattfinden werden. Diese finden in der Zeit bis zum nächsten Vereinsforum statt.

    Kontakt im WTV: Britta Busch und Torsten Vogel
    Bei den Mini-Foren werden innerhalb von 2,5 bis 3 Stunden die einzelnen Themen bearbeitet, so dass die Fragestellungen detaillierter behandelt werden können, als dies beim Vereinsforum der Fall war. Da neben dem Wissenstransfer auch besonders der Austausch untereinander wichtig ist, wird hierfür natürlich ebenfalls Zeit eingeplant, sodass jeder für sich und seinen Verein zukunftsweisende Aspekte mitnehmen kann.

    Die aktuell geplanten Mini-Foren finden Sie im Seminarkalender unten. Kontakt im WTV: Britta Busch und Torsten Vogel

    Gut gepflegte Tennisplätze sind die Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Arbeit eines Tennisvereins. In diesem Seminar erfahren Platzwarte Tipps und Tricks zur professionellen Platzpflege. Zu den Schwerpunkten Frühjahrsinstandsetzung und laufende Pflege geben Ihnen erfahrene Platzbauer alle wichtigen Informationen und beantworten Ihre Fragen. Auch die Grundüberholung und Grundsanierung von Tennisplätzen wird Thema dieses Seminars sein. Das Seminar richtet sich speziell an die Platzwarte, egal ob Neuling oder bereits Könner. Kontakt im WTV: Nora Kortländer

    Die Tennisvereine stehen seit mehreren Jahren unter einem zunehmenden Druck neue Mitglieder zu finden und diese auch langfristig im eigenen Verein zu halten. Insbesondere die Neugewinnung und Bindung von Kindern und Jugendlichen stellt vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und einer enorm vielfältigen sportlichen und außersportlichen Angebotswelt, eine große Herausforderung dar. Aus diesen Gründen beschäftigt sich das Seminar „Der kinder- und jugendfreundliche Tennisverein“ mit Ideen und Wegen, wie Vereine diesen Entwicklungen begegnen können. Kontakt im WTV: Britta Busch und Torsten Vogel
    Die Veranstaltung „Mixed der Generationen – zusammen mehr erreichen!“ ist ein Veranstaltungsformat im Rahmen der Engagementförderung, mit dem Ziel einer erfolgreichen und gewinnbringenden Zusammenarbeit in generationsübergreifenden Vereinsvorständen. Im Vordergrund der Diskussion steht die kritische Selbstreflexion des eigenen Engagements und der Vorstandsarbeit im Verein. In einer gemeinsamen Runde werden für die Vereinsentwicklung wichtigen Themen und Fragen erörtert. So geht es zum Beispiel um das Problem der ehrenamtlichen Nachwuchsförderung. Wie können junge oder auch neue Vereinsmitglieder an die Vorstandsarbeit herangeführt werden? Welche Hilfestellungen benötigen sie? Welche Vorteile und Möglichkeiten bringen junge Menschen für den Verein mit? Welche Vorteile bringt es, erfahrene Menschen im Vorstand zu haben? Welche Vorurteile begegnen uns in der Zusammenarbeit und wie geht man damit um? Der Austausch über diese Fragen und Inhalte soll sowohl älteren, erfahrenden als auch jungen, lernenden Vorstandsmitgliedern die Zusammenarbeit erleichtern, damit der Verein in eine aufstrebende und vielversprechende Zukunft blicken kann. Nicht Jung oder Alt ist die Frage, sondern Jung und Alt! Kontakt im WTV: Britta Busch und Torsten Vogel
    Das Qualifizierungsmodul "Vereins- und Schulsportassistent Tennis" richtet sich an 13- bis 18-jährige Jugendliche, die Lust und Interesse haben, in ihrem Tennisverein mitzuhelfen oder ihren Sportlehrer in der Schule bei einem Tennisangebot zu unterstützen. Im Vordergrund steht die Vermittlung von vielen praktischen Inhalten von Aufwärmspielen und koordinativen Übungen bis hin zu ersten Spiel- und Turnierformen. Außerdem werden auch Hinweise auf das richtige Material im Kinder- und Jugendtennis, Fördermöglichkeiten und Tipps für Kooperationen von Vereinen mit Kindertageseinrichtungen und Schulen gegeben. Der Lehrgang soll Schüler motivieren, Verantwortung im Verein zu übernehmen. Vereine und Trainer können die qualifizierten Schulsportassistenten aktiv in die Vereinsarbeit einbinden und die Jugendlichen damit an die (ehrenamtliche) Arbeit im Verein heranführen. Außerdem soll er sie in die Lage versetzen, den Sportunterricht, eine AG oder den Pausensport mit eigenen Impulsen zu bereichern. Darüber hinaus kann die VSSAT-Qualifizierung ein guter Einstieg für eine künftige Tennis-Trainerausbildung (Basismodul und darauf aufbauend C-Trainerausbildung - ab 16 Jahre möglich) oder eine sportartübergreifende Übungsleiterausbildung bei den Kreis- und Stadtsportbünden sein. Mögliche Einsatzgebiete: Unterstützung der Schule bzw. Sportlehrer z.B. bei: • der Unterrichtsreihe Tennis • der Kooperation zwischen Schule und Verein • der Organisation und Durchführung von Tennis-AGs • der Organisation und Durchführung von Tennis als Pausensport Unterstützung des Jugendwarts bzw. Vereinstrainers z.B. bei: • Planung und Durchführung kleinerer Vereinsprojekte • Unterstützung bei Feriencamps usw. Vorteile: • Sammeln von ersten praktischen und theoretischen Erfahrungen für einen späteren Trainer- oder Lehrberuf oder eine ehrenamtliche Tätigkeit • Vorbildfunktion für Mitschüler • Teilnahmebescheinigung • Auf Antrag bei der Schule kann ein entsprechender Eintrag im Zeugnis unter "Ehrenamtliches Engagement" erfolgen. Umfang: Eintägige Schulung über 7 Stunden (inkl. Pausenzeiten). 8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten. Ablauf: Der Tag ist in der Regel zweigeteilt: 3 Stunden werden in einer Turnhalle oder Sporthalle absolviert, 3 Stunden auf einem Tennisplatz (Halle oder Außenplatz). Mittags gibt es eine Pause mit Verpflegung und der Möglichkeit des Austauschs untereinander. Integriert sind kurze Theorieeinheiten. Kontakt im WTV: Britta Busch
    Die Juniormanagerausbildung ist ein recht junges Produkt im vielfältigen Angebot des Westfälischen Tennis-Verbandes für Jugendliche. In Jugendlichen steckt unglaublich viel Potential, welches in Vereinen leider oftmals gar nicht erkannt wird. Das Potential kann sich dabei sowohl sportlich zeigen als auch eher im sozialen Bereich. Oder natürlich auch beides. Die Ausbildung soll junge Menschen fit machen in Kommunikation, Rhetorik, Präsentationstechniken und Projektmanagement, Wissen über Vereinsstrukturen und Qualifizierungsmöglichkeiten vermitteln und die Planung und Durchführung von Vereinsprojekten vorbereiten. Alles Inhalte, die für eine erfolgreiche Vereinsarbeit elementar wichtig sind. Während der einwöchigen Ausbildung werden alle Inhalte möglichst unmittelbar in der Praxis ausprobiert, so dass die Teilnehmer nicht nur ein Zertifikat mit nach Hause bringen, sondern auch viel Praxiswissen. Dieses Praxiswissen vereinfacht auch die Initiierung eines J-Teams (Jugend-Team, Junior Team o.ä.) im Verein. Ein J-Team ist ein Zusammenschluss junger Menschen, die Lust haben Ihre Gedanken und Kreativität in die Vereinsarbeit einfließen zu lassen, ohne dabei direkt gewählt zu werden. Wir wollen Kreativität fördern, Mitbestimmung und Beteiligung ermöglichen und generell allen Teilnehmern helfen, ihre individuelle Rolle im Rahmen der Vereinsarbeit zu finden. Kontakt im WTV: Britta Busch und Torsten Vogel

Alle Fragen rund um Seminare beantworten Ihnen

Britta Busch

Fachkraft NRW bewegt seine KINDER! / Sport- und Vereinsentwicklung

E-Mail:

bbusch@wtv.de

Torsten Vogel

WTV Jugendbildungsreferent

E-Mail:

tvogel@wtv.de

Tim Reers

LK- und Ranglistenturniere

Telefon:

02307/92 46 0-20

E-Mail:

treers@wtv.de

Nora Kortländer

Sport- und Vereinsentwicklung

START theLeague BEZIRKE KONTAKT