Westfalenliga 2. Spieltag

Mit deutlichen Siegen trennt sich die Spreu vom Weizen

© WTV

War der 1. Spieltag der Westfalenliga bei den Damen und Herren durch enge Ergebnisse geprägt, fuhren die siegreichen Teams am 2. Spieltag fast ausnahmslos deutliche Erfolge ein. Unser Bericht zum 2. Spieltag:

+++ Nach dem knappen Sieg zu Saisonbeginn mussten die Damen vom TC BW Halle gegen die Nachbarinnen vom Tennispark Bielefeld am Sonntag nicht zittern (8:1). Fünf klare Siege im Einzel stellten den Sieg bereits nach den ersten sechs Partien sicher (5:1). Die Bielefelderin Johanna Meier erkämpfte aufopferungsvoll an Position 5, nach der Abwehr von zwei Matchbällen, den Ehrenpunkt im Matchtiebreak. Die Holländerinnen Sarah van Emst und Rose-Marie Nijkamp konnten zeigten im ersten Doppel für Halle ihre ganze Stärke. +++

+++ Mit der gleichen Einzel-Aufstellung wie am 1. Spieltag (4:5 gegen Bielefeld) holten die Damen des Hövelhofer TC BW gegen den TC Eintracht Dortmund den ersten Saisonsieg (6:3). Lediglich Sol Maria Terracina stand dieses Mal gegen die Rumänin Daniela Ciobanu an Position 1 auf verlorenem Posten – 0:6, 0:6. Ihre Teamkolleginnen gaben ansonsten in den Einzeln keinen weiteren Satz ab. +++

+++ Sportliche Highlights gab es für die Damen 2 des TC Deuten beim TSC Hansa Dortmund keine (0:9). Mannschaftsführerin Nicole Schürhoff jedoch hob den Kampfgeist ihrer Truppe und die Einsätze der blutjungen Talente Palina Mannapova und Isabel Hermann hervor, die im ersten Saisonspiel der Deutenerinnen im Doppel auch zu ihrem ersten Einsatz kamen. +++

Westfalenliga Herren

+++ Seine Aufstiegsambitionen untermauerte der TC Herford mit einem deutlichen Heimsieg gegen den TC BW Soest (7:2). Der Soester Lambert Ruland sorgte an Position 1 für den einzigen Punkt der Blau-Weißen. An Position 5 und 6 gewannen die Herforder Lars Hoischen und Jonas Müller lediglich im Matchtiebreak, stellten allerdings so schon den Sieg nach den Einzeln sicher. +++

+++ Nach dem spielfreien Wochenende zum Auftakt, startete der TuS Ickern erfolgreich bei den internationalen Youngsters des TuS Sennelager 2 in die Saison (7:2). Angetreten mit sechs Ausländern verpassten die Talente um Mannschaftsführer Marc Renner eine bessere Ausgangsposition in den Einzeln (2:4). Die Doppel gingen dann jeweils in zwei Sätzen an die Gäste aus dem Ruhrgebiet. +++

+++ Die zweite Mannschaft des TC Iserlohn schickte die Punkte schon vor dem Spieltag kampflos an den TC SuS Bielefeld. Das Unterfangen Klassenerhalt rückt damit für Iserlohn schon zu Beginn der Saison erstmal in weite Ferne. +++   

DIESEN ARTIKEL TEILEN
START theLeague BEZIRKE KONTAKT