19. Offene Westfälische Nachwuchsmeisterschaften

WTV-Nachwuchstalente präsentieren sich beim Lüner SV gut

Paula Rumpf setzte sich im Finale gegen Kayleigh Castillo durch © WTV

Vom 22. Juni bis 25. Juni wurden auf der Tennisanlage des Lüner SV die westfälischen Nachwuchsmeister im Damen- und Herren Einzel U21 ermittelt. Das Turnier mit einem Gesamtpreisgeld in Höhe von 4.000 EUR ist das am höchsten dotierte Nachwuchsturnier in Westfalen und bietet Tennis auf hohem Niveau. In den zwei Jahren zuvor fiel das Turnier der Corona-Pandemie zum Opfer, umso größer war die Vorfreude bei allen Beteiligten.

Trotz zahlreicher wetterbedingter Unterbrechungen konnten einige Achtelfinalbegegnungen auf der Außenanlage des Lüner SV zu Ende gespielt werden. Leider musste dennoch zu späterer Stunde aufgrund der Witterungsverhältnisse in die Tennishalle ausgewichen werden. Somit konnte dem Zeitplan Folge geleistet werden und die Halbfinalbegegnungen standen rechtzeitig für den Tag der Titelvergabe fest.  

Das Endspielresultat von 6:0 6:1 im Damen Einzel, spricht eine deutliche Sprache. Die Topgesetzte Paula Rumpf (TC Union Münster) setzte sich gegen ihre Finalgegnerin Kayleigh Castillo (Kölner HTC) deutlich durch. Der spätere Sieger und Akteur der WTV-Talentschmiede, Karim Al-Amin (TuS Ickern) profitierte sowohl im Halbfinale als auch im Finale von einer verletzungsbedingten Aufgabe des Gegners. Tim Hammes (TC Bredeney) plagten im Endspiel Krämpfe, sodass dieser beim Stand von 7:6 1:5 aufgeben musste.

DIESEN ARTIKEL TEILEN
START theLeague BEZIRKE KONTAKT