LK; Generali Leistungsklasse; LK-Matches 07.05.2021 11:55 Uhr | von Ingo Hagemann

LK-Matches flexibel auf Vereinsplätzen spielen

Der DTB und Wingfield machen es ab dem 15.Juni möglich

© Wingfield

Ab dem 15. Juni 2021 haben Tennisspieler*innen die Möglichkeit, auch außerhalb von offiziellen Mannschaftsspielen oder Turnieren flexibel Punkte für die persönliche Generali Leistungsklasse (LK) zu sammeln. Alles möglich gemacht, durch die Technologie von Wingfield.

LK-Matches austragen, wann und wo man möchte: Das wird durch die neue Kooperation zwischen dem Deutschen Tennis Bund (DTB) und Wingfield möglich. Ab dem 15. Juni können Wingfield Courts zur Validierung von LK-Matches genutzt werden und Ergebnisse so für die Wertung der persönlichen LK Berücksichtigung finden. Ambitionierten Spieler*innen können sich so spontan auf dem Platz verabreden und mit Wingfield ihre LK verbessern.

Um auf einem der smarten Plätze ein LK-Match zu bestreiten, müssen sich beide Spieler*innen vorher die kostenlose Wingfield-App herunterladen, dort die DTB-Spieler-ID hinterlegen und sich dann auf dem Wingfield Court anmelden. Pro Spieler*in wird eine Bearbeitungsgebühr von 12,99 Euro erhoben. 

 

Der Tennisplatz wird digital

Doch wie funktioniert ein Wingfield-Court? Die Technologie des in Hannover ansässigen Unternehmens kann als smartes Spielfeld verstanden werden. Auf Basis Künstlicher Intelligenz (KI) und moderner Bildverarbeitungstechnologie werden alle tennisbezogenen Aktivitäten während des Spiels getrackt und Highlight-Videos oder Match-Statistiken in einer App bereitgestellt.

Im Rahmen der Partnerschaft mit dem DTB wird der Wingfield-Court zur unabhängigen Kontrollinstanz. Das System analysiert die regelgerechte Durchführung der Matches und übermittelt bedenkenlose Ergebnisse direkt an den DTB und das LK-Wertungssystem. Auffällige Spielverläufe und Ergebnisse werden hingegen durch speziell geschultes Personal einzeln überprüft und gegebenenfalls nicht zur Wertung freigegeben.

Weitere Informationen gibt es unter www.wingfield.io/lk-matches

Mehr als 100 Clubs haben deutschlandweit ihre Plätze bereits mit Wingfield aufgerüstet. Dazu haben einige Landesverbände bereits jetzt offizielle LK-Standorte ausgewiesen, auf denen auch ohne Vereinszugehörigkeit gespielt werden kann. Damit Tennisspieler*innen in Deutschland flächendeckend von dem Angebot profitieren, sollen weitere Courts folgen.

 

Ab 99,00 € pro Monat kann sich jeder Verein Wingfield auf die eigene Anlage holen und mit erweitertem LK-Angebot und innovativen Trainings-Tools seine Mitglieder*innen begeistern. Im Übrigen: Bei jedem LK-Match, das auf dem vereinseigenen Wingfield-Court gespielt wurde, partizipiert der Verein an der gezahlten Gebühr.

Weitere Informationen gibt es unter https://www.wingfield.io/

START theLeague BEZIRKE KONTAKT