13.07.2020 09:58 Uhr

WTV und Generali intensivieren Partnerschaft

© WTV

Nicht mehr lange, dann starten in Westfalen ab dem 10.06.2020 die Mannschaftsspiele und Turniere. Natürlich mit dem offiziellen Spielball WTV Tour 2.0 von Wilson. Alle Spieler werden dabei im Laufe des Sommers das Logo des Generali-Konzerns, einem der größten Erstversicherer auf dem deutschen Markt, erstmals auf dem Ball entdecken.

Dahinter steckt der seit Januar mit dem Deutschen Tennis Bund und einigen Landesverbänden abgeschlossene Kooperationsvertrag mit Generali. Durch verschiedene Aktivitäten soll der Zugang zum schönsten Sport der Welt erleichtert und Tennis noch attraktiver gemacht werden. So nehmen beispielsweise in diesem Jahr über 100 Vereine in Westfalen an der mit Generali neu konzipierten Initiative „Deutschland spielt Tennis“ teil.

Um die Bedeutung der neuen Partnerschaft auch zum WTV zu unterstreichen, wird Generali mit seinem Logo auf dem offiziellen Spielball platziert. Es handelt sich nach wie vor um den gleichen Ball. Selbstverständlich sind die bisher im Handel verfügbaren WTV TOUR 2.0-Bälle auch weiterhin für den Spielbetrieb zugelassen. Eine Beeinträchtigung besteht selbstverständlich nicht. So schlagen auch die Profis bei Grand Slam-Turnieren mit zweifach bedruckten Bällen auf.

Apropos Grand Slam-Turnier. Die French Open, als zweites Major-Turnier des Jahres, können derzeit in Paris leider nicht stattfinden. Dennoch kann sich jeder Spieler ein wenig Roland Garros-Feeling auf den eigenen Court holen. Denn schließlich ist der WTV TOUR 2.0 von Wilson der gleiche Ball, mit dem Rafael Nadal und Co. in Paris aufgeschlagen hätten bzw. mindestens in den nächsten fünf Jahren spielen werden.

DIESEN ARTIKEL TEILEN
START theLeague BEZIRKE KONTAKT