Main menu

Leistungssport

Artikel der Kategorie Sport

Marvin Netuschil holt sich seinen 4. Titel auf der Future Tour

Artikelbild: 

Auch beim dritten Turnier der Future-Serie in Santa Santa Margherita di Pula auf Sizilien konnte Marvin Netuschil (ATP 463) seine gute Form bestätigen. Im Endspiel traf er auf den Italiener Walter Rusendi (ATP 395), der ebenfalls mit einem Sieg und einer Halbfinalteilnahme in den beiden vorangegangenen Turnieren aufwarten konnte. Der erste Satz war ein zähes Ringen, bevor Marvin im Tiebreak den dritten Satzball für sich entscheiden konnte. Im zweiten Satz konnte er sich nach Break und Rebreak auf 4:1 absetzen, der Italiener glich jedoch auf 4:4 wieder aus, musste sich jedoch dann der Nervenstärke des Westfalen beugen, 7:6 (6), 6:4. Mentale Stärke musst er schon in den zwei Spielen zuvor gegen zwei weitere Italiener beweisen.Im Viertelfinale bezwang er Mateo Berrettini mit 6:3 4:6 6:2. Im Halbfinale gegen den sehr erfahrenen Challenger-Spieler Matteo Viola aus Italien (ATP 389, career high ATP 118) wehrte er zwei Matchbälle ab und gewann nach großem Kampf denkbar knapp 2:6 6:4 7:6 (3). Mit 42 Punkte aus der Serie macht der Erwitter einen großen Sprung auf 360 in der ATP-Weltrangliste.

ATP-Turnier in Antwerpen: Gasquet beendet Struffs Siegesserie

Artikelbild: 

Kein achter Streich! Der Weltranglisten-19. Richard Gasquet hat Jan-Lennard Struffs (Blau-Weiss Halle) Siegesserie beendet. Der Franzose besiegte den Warsteiner im Viertelfinale des ATP-Turniers in Antwerpen im ersten Aufeinandertreffen der beiden mit 6:2, 6:4. Zuvor hatte der 26-Jährige in der Runde der letzten Acht den Weltranglisten-25. Gilles Simon aus Frankreich bezwungen, der zuletzt in Shanghai noch im Halbfinale gestanden hatte, und damit inklusive seines Sieges beim ATP-Challengerturnier in Mons - ebenfalls in Belgien - sieben Matches in Folge gewonnen.

ITF-Turnier in Sardinien: Marvin Netuschil macht das Double perfekt

Artikelbild: 

Im belgischen Damme hatte Marvin Netuschil (Tennispark Versmold) das Double vor einem Monat noch knapp verpasst, beim zweiten ITF-Turnier in Sardinien, genauer Santa Margherita Di Pula, hat es geklappt - und das, obwohl der 25-Jährige am Samstag sowohl das Halbfinale als auch das Endspiel bestreiten musste.

Am Mittag hatte der Erwitter in der wegen Regens auf Samstag verschobenen Halbfinalpartie den Italiener Matteo Berrettini mit 6:4, 6:2 besiegt, am frühen Abend legte er dann ein 6:4, 6:4 gegen den an zwei gesetzten Franzose Maxime Chazal nach, um sich seinen dritten Titel auf der ITF Tour in diesem Jahr zu holen. Netuschil selbst war bei dem Sandplatzevent an zwei gesetzt. 

Zusammen mit Daniel Altmeier hatte der 25-Jährige am Freitag bereits das Doppel-Endspiel gewonnen: Die beiden an vier gesetzten Deutschen fertigten in nur 42 Minuten die topgesetzten Italiener Claudio Fortuna und Omar Giacalone mit 6:2, 6:0 ab. Es war der zweite Saisontitel für Altmaier und Netuschil, vor vier Wochen waren die beiden bereits im belgischen Damme erfolgreich.

 

ITF-Juniorenturnier in Rabat: Linda Puppendahl - im Doppel Titel geholt, im Einzel im Halbfinale ausgeschieden

Artikelbild: 

Sieg und Niederlage lagen für Linda Puppendahl (THC im VfL Bochum) am Freitag im marokkanischen Rabat dicht beisammen: Bei dem dortigen ITF-Juniorenturnier der Kategorie 4 hat sich die 16-Jährige den Titel im Doppel gesichert, im Einzel schied sie dagegen im Halbfinale aus.

ITF-Turnier in Oberhaching: Louis Weßels im Einzel ausgeschieden, aber im Doppel den Titel geholt

Artikelbild: 

Das mit 10.000 US-Dollar dotierten ITF-Hallenturnier in Oberhaching wird Louis Weßels (Bielefelder TTC) auf jeden Fall positiv in Erinnerung behalten, obwohl er sein Einzel-Halbfinale gegen Robin Kern mit 3:6, 2:6 relativ deutlich verloren hat. Aber auch der Einzug in die Vorschlussrunde ist bereits als Erfolg zu verbuchen. Noch schwerer wiegt da der Titel im Doppel, den der 18-Jährige im Anschluss an sein Einzel-Halbfinale zusammen mit Hannes Wagner klramachen konnte.

Die beiden benötigten gegen die ungesetzten Schweizern Raphael Baltensperger und Marc-Andrea Huesler gerade einmal 51 Minuten für den 6:1, 6:4-Erfolg und den damit verbundenen Titel im Doppel.

ITF-Turnier in Sardinen: Marvin Netuschil im Halbfinale ausgeschieden

Artikelbild: 

Marvin Netuschil (Tennispark Versmold/Foto) befindet sich derzeit auf einer dreiwöchigen Turnierreise in Sardinien. Beim ersten von drei Turnieren schaffte des der 25-Jährige bis ins Halbfinale, wo er sich am Freitag seinem Doppelpartner, dem 18-jährigen Daniel Altmeier, mit 1:6, 4:6 geschlagen geben musste. Bei dem mit 10.000 US-Dollar dotierten ITF-Sandplatzturnier in Santa Margherita Di Pula war der Erwitter als Nummer zwei der Setzliste ins Rennen gegangen, im Doppel waren Altmeier/Netuschil bereits zum Auftakt ausgeschieden.

ATP Challenger in Mons: Struff holt sich zweiten Challengertitel in diesem Jahr und ist zurück unter Top 100

Artikelbild: 

Wow. Gerade einmal 48 Minuten dauerte das Finale beim ATP Challenger im belgischen Mons, aus dem Jan-Lennard Struff (Blau-Weiss Halle) als der klare Sieger hervorging. Der Warsteiner besiegte den Franzosen Vincent Millot mit 6:2, 6:0, um damit seinen zweiten Challengertitel in diesem Jahr und binnen vier Wochen klar zu machen - im niederländischen Alphen hatte er Mitte September das Double geholt.

Frankreich: Sabine Ellerbrock erreicht Finale

Artikelbild: 

Rollstuhltennisspielerin Sabine Ellerbrock (Blau-Weiss Halle) hat sich nach ihrer Pause aus gesundheitlichen Gründen gleich mit einer Finalteilnahme zurückgemeldet. Beim ITF Turnier der Kategorie 1 im französischen Rue zeigte sie als topgesetzte Spielerin aus Bielefeld eine starke Leistung und musste sich erst im Endspiel der eine Position hinter ihr platzierten Niederländerin Diede de Groot mit 3:6, 7:6 (8:6), 3:6 beugen.

Marvin Netuschil: Neues Ziel nach Karrierehoch

Artikelbild: 

Zwei Einzel- und ein Doppeltitel auf der ITF Tour sowie zwei Finals und mit Position 455 auf der ATP-Weltrangliste (Stand: 26. September 2016) ein Karrierehoch – die bisherige Saison von Marvin Netuschil (Tennispark Versmold) kann sich sehen lassen. Und dabei ist das Jahr noch nicht zu Ende. Denn das bisherige Ziel, unter die Top 500 vorzustoßen, konnte bereits erreicht werden. Und das, obwohl Netuschil erst seit dem Ende der Mannschaftsspiele Ende Juni Schwerpunkt mäßig auf der Tour unterwegs war. Somit gilt es ein neues Ziel in Angriff zu nehmen.

Seiten

RSS - Leistungssport abonnieren
© 2017 WTV - der innovative Tennis-Verband