Main menu

Leistungssport

Artikel der Kategorie Sport

Westfalenliga: Herren in Wintersaison gestartet

Artikelbild: 

Nun sind auch die Herren in der Westfalenliga in die Wintersaison gestartet: Titelverteidiger TC Blau-Weiss Halle machte dort weiter, wo das Team vergangenen Winter aufgehört hat - mit einem Sieg. Beim TC SuS Bielefeld fuhren die Blau-Weißen einen 6:0-Kantersieg ein. Auch Mitfavorit Tennispark Versmold startete mit einem 6:0-Erfolg gegen den Dorstener TC in die Saison. In der zweiten Gruppe punkteten der Bielefelder TTC, der TC Iserlohn sowie die Reserve von TC Blau-Weiss Halle.

Die Damen haben bereits ihren zweiten Spieltag absolviert: Auch dort bleiben die Blau-Weissen aus Halle in der Erfolgsspur, nach einem anfänglichen Erfolg gegen Salzkotten folgte am Wochenende ein 4:2 gegen den TC Deuten. In der zweiten Gruppe konnte der Bielefelder TTC ebenfalls den zweiten Sieg einfahren, nach einem Erfolg im Stadtduell wurde am Sonntag der TC Parkhaus Wanne-Eickel mit 5:1 bezwungen.

Deutsche Jugendmeisterschaften in Essen: Majdandzic gewinnt U12 Masters; Künkler unterliegt im Finale; Hirt/Zorn siegen im U16 Juniorinnen Doppel

Artikelbild: 

Die ersten Titel wurden  den Deutschen Jugendmeisterschaften in Essen im TVN-Leistungszentrum an der Essener Hafenstraße bereits am Samstag vergeben. Bei den U16 Juniorinnen ging der Doppel-Titel nach Westfalen: Dort siegten Pauline Hirt (TC Deuten) und Anne Elisa Zorn (TuS Ickern). Am Sonntag legte Marc Majdandzic (Oeynhausener TC) nach und sicherte sich den Turniersieg beim U12 Masters. Der bei den U16 Junioren topgesetzte Fynn Künkler (SuS Bielefeld) hat dagegen den Titel am Sonntag verpasst. Er musste sich im Endspiel dem ungesetzten Milan Welte (Tenniszentrum DJK Sulzbachtal) mit 4:6, 2:6 geschlagen geben und wurde Deutscher Vize-Meister.
"Angesichts der wenigen westfälischen Teilnehmer, die als Favoriten auf einen nationalen Titel starteten, ist das Abschneiden des WTV-Teams mit einem Einzel- , einem Doppel-Titel und einer Finalteilnahme durchaus zufriedenstellend. Die Mehrheit der westfälischen Jugendlichen hat das Potenzial, das ihrer momentanen Spielstärke entspricht, abrufen können. Leider hatten wir in einigen Erst- und Zweitrunden-Partien bittere Dreisatzniederlagen zu verkraften, sonst wäre die Viertelfinal-Bilanz besser ausgefallen “, zog der leitende Verbandstrainer Jürgen Listing Resümee über die diesjährigen Deutschen Hallen-Jugendmeisterschaften U18/U16/U12 und das DTB-U12-Masters.

ITF-Turnier im griechischen Heraklion: Zweiter Doppel-Titel in Folge für die Morderger-Zwillinge

Artikelbild: 

Die Morderger-Zwillinge (TC Kamen-Methler) sind weiter erfolgreich in Heraklion/Griechenland unterwegs und haben ihren zweiten Doppel-Titel in Folge geholt. Alle Ansetzungen und Ergebnisse in der Übersicht.

ITF-Turnier in Heraklion: Morderger-Zwillinge räumen beide Titel ab

Artikelbild: 

In die Vollen: Die Morderger-Zwillinge (TC Kamen-Methler) haben in Heraklion/Griechenland beide Titel abgeräumt. Zusammen holten sie am Samstag den dritten Doppeltitel in diesem Jahr, am Sonntag legte Tayisiya dann noch den Titel im Einzel nach. Alle Ergebnisse im Überblick.

DTB: Porsche für weitere drei Jahre Premium-Partner

Artikelbild: 

Die Porsche AG bleibt Premium-Partner des Deutschen Tennis Bundes (DTB). Der größte Tennisverband der Welt und der Automobilhersteller aus Stuttgart-Zuffenhausen verlängern ihre erfolgreiche Kooperation zum 1. Januar 2018 um weitere drei Jahre bis 2020. Damit wird die seit 2012 bestehende Partnerschaft, die vor allem die Unterstützung des Porsche Team Deutschland im Fed Cup sowie der Nachwuchsspielerinnen im Porsche Talent Team umfasst, weiter fortgeführt. „Wir sind stolz, die hervorragende Zusammenarbeit mit der Porsche AG fortzusetzen und gleichzeitig davon überzeugt, dass diese Kooperation in den kommenden drei Jahren weiterhin zu einer erfolgreichen Entwicklung des deutschen Damentennis beitragen wird“, sagt Hans-Wolfgang Kende, DTB-Vizepräsident Recht und Vermarktung.

WTV-Jugend- und Gästehausbewohnerin: Linda Puppendahl steigt in die WTA-Weltrangliste ein

Artikelbild: 

WTV-Jugend- und Gästehausbewohnerin Linda Puppendahl (TC Deuten) ist seit Montag (13.11.2017) erstmals in der WTA-Weltrangliste notiert, und zwar auf Position 1213. Die dafür nötigen Hauptfeld-Siege sammelte sie in den vergangenen Wochen auf einer Turnierreise in der Türkei und in Marokko. Wir haben mit der 17-Jährigen über ihren Weltranglisteneinstieg und ihre Ziele für die kommenden Wochen und Monate gesprochen.

Westfälische Jugendmeisterschaften: Die Sieger stehen fest

Artikelbild: 

"Wir haben hochklassige Endspiele gesehen. Ich bin mir sicher, dass die Finalisten von heute ihren Weg gehen werden. Um die Zukunft des westfälischen Tennis muss ich mir also keine Sorgen machen", so das Fazit von WTV-Präsident Robert Hampe bei der Siegerehrung der Westfälischen Jugendmeisterschaften am Samstagabend in der SportAlm Werne. Und die Spiele waren nicht nur hochklassig, sondern auch fair, stellte WTV-Vizepräsidentin Nachwuchsleistungssport Gerti Straub heraus. Oberschiedsrichter Lutz Rethfeld habe in der Turnierwoche so gut wie gar nichts zu tun gehabt, dies sei immer ein gutes Zeichen.

Die westfälischen Nachwuchsspieler durften den neuen Teppichboden in der Halle einweihen, die Westfälischen Jugendmeisterschaften waren das erste Turnier auf dem frisch verlegten Blau - und sie dankten es Hallenchef Detlef Roth mit hervorragenden Leistungen.

DTB-Sichtungslehrgang: Sieben Nachwuchsspielerinnen trainieren im Landesleistungszentrum

Artikelbild: 
Sieben Nachwuchsspielerinnen des Deutschen Tennis Bundes (Jahrgänge 2004 und 2005) waren in dieser Woche von Sonntag bis Donnerstag im Rahmen eines Sichtungslehrgang beim Westfälischen Tennis-Verband zu Gast. Geleitet wurde die Trainingswoche im DTB-Bundesstützpunkt in Kamen von Barbara Rittner, Head of Women’s Tennis im DTB, sowie den beiden DTB-Bundestrainerinnen Jasmin Wöhr und Ute Strakerjahn. Für die konditionellen Einheiten war Fed Cup-Fitnesscoach Mike Diehl zuständig. Joelle Steur (TC Herford) und Louisa Völz (TC Blau-Weiß Werne) waren aus Westfalen mit dabei, die anderen Mädels waren Sarah Müller (Saarland), Luca Bohlen (Berlin), Luca Vocke (Bayern), Mia Mack (Württemberg), Alena Kasatkina und Charlotta Buß (Niederrhein).

Anreise war am Sonntag, bis Donnerstag werden dann gemeinsam viele Tennis- und Kondieinheiten absolviert, zwischendurch können sich die jungen Sportlerinnen im WTV-Jugend- und Gästehaus erholen, wo sie auch übernachten.

 

Seiten

RSS - Leistungssport abonnieren
© 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband