Main menu

Leistungssport

Artikel der Kategorie Sport

Westfälische Jugendmeisterschaften: Die Sieger stehen fest

Artikelbild: 

"Wir haben hochklassige Endspiele gesehen. Ich bin mir sicher, dass die Finalisten von heute ihren Weg gehen werden. Um die Zukunft des westfälischen Tennis muss ich mir also keine Sorgen machen", so das Fazit von WTV-Präsident Robert Hampe bei der Siegerehrung der Westfälischen Jugendmeisterschaften am Samstagabend in der SportAlm Werne. Und die Spiele waren nicht nur hochklassig, sondern auch fair, stellte WTV-Vizepräsidentin Nachwuchsleistungssport Gerti Straub heraus. Oberschiedsrichter Lutz Rethfeld habe in der Turnierwoche so gut wie gar nichts zu tun gehabt, dies sei immer ein gutes Zeichen.

Die westfälischen Nachwuchsspieler durften den neuen Teppichboden in der Halle einweihen, die Westfälischen Jugendmeisterschaften waren das erste Turnier auf dem frisch verlegten Blau - und sie dankten es Hallenchef Detlef Roth mit hervorragenden Leistungen.

DTB-Sichtungslehrgang: Sieben Nachwuchsspielerinnen trainieren im Landesleistungszentrum

Artikelbild: 
Sieben Nachwuchsspielerinnen des Deutschen Tennis Bundes (Jahrgänge 2004 und 2005) waren in dieser Woche von Sonntag bis Donnerstag im Rahmen eines Sichtungslehrgang beim Westfälischen Tennis-Verband zu Gast. Geleitet wurde die Trainingswoche im DTB-Bundesstützpunkt in Kamen von Barbara Rittner, Head of Women’s Tennis im DTB, sowie den beiden DTB-Bundestrainerinnen Jasmin Wöhr und Ute Strakerjahn. Für die konditionellen Einheiten war Fed Cup-Fitnesscoach Mike Diehl zuständig. Joelle Steur (TC Herford) und Louisa Völz (TC Blau-Weiß Werne) waren aus Westfalen mit dabei, die anderen Mädels waren Sarah Müller (Saarland), Luca Bohlen (Berlin), Luca Vocke (Bayern), Mia Mack (Württemberg), Alena Kasatkina und Charlotta Buß (Niederrhein).

Anreise war am Sonntag, bis Donnerstag werden dann gemeinsam viele Tennis- und Kondieinheiten absolviert, zwischendurch können sich die jungen Sportlerinnen im WTV-Jugend- und Gästehaus erholen, wo sie auch übernachten.

 

DTB: Aktuelle Rangliste der Aktiven veröffentlicht

Artikelbild: 

Am Freitag (20.10.) wurde die Jugend-/Aktiven-Ranglisten zum Stichtag 30.09.17 veröffentlicht. Der damit zusammenhängende LK 1-Push wird laut Information des DTB voraussichtlich am Ende des Monats stattfinden. Alle Mitglieder von mybigpoint können ihr persönliches DTB-Ergebnis- und Bewertungsprotokoll auf ihrem Profil abrufen.

29. Gerry Weber Indoor Open: Lokalmatador Lennart Zynga verteidigt Titel

Artikelbild: 

Einen Tag nach seinem 26. Geburtstag macht er sich selber noch ein schönes Geschenk. Und dieses war zudem noch mit 900 Euro verziert gewesen. Am 22. Oktober gewann Lennard Zynga die mit insgesamt 5.000 Euro Preisgeld dotierten GERRY WEBER Indoor Open in HalleWestfalen und setzt seine erfolgreiche Siegesserie fort. Mit einem überzeugenden 6:4, 6:1-Sieg im Finale gegen Philipp Scholz (TC Kaunitz), der in der kommenden Sommersaison für den Zweitliga-Aufsteiger TuS Sennelager spielen wird, war dies sein vierter Titelgewinn in Folge. „Es läuft“, so der schlaksige Zynga, „und 19 Siege in Folge sind schon recht ordentlich.“ Dass in dieser angelaufenen Hallenrunde 2017 keine weiteren Turniersiege hinzukommen werden, ist in seinem Job begründet. Trotz seines jungen Alters hat der aus dem westfälischen Haltern am See stammend Zynga seine Profilaufbahn aufgegeben, denn gesundheitliche Probleme ließen keine sportliche Kontinuität aufkommen. So ist Zynga heute Trainer in der GERRY WEBER BreakPoint Base und coacht nun den 16-jährigen Kanadier Justin Boulais (Blau-Weiss Halle) auf der ITF-Future-Tour mit dem Start in Griechenland.

Doppelt erfolgreich: Tayisiya und Yana Morderger, Tim Pütz und Fynn Künkler

Artikelbild: 

Während Julia Görges und Carina Witthöft in dieser Woche auf der WTA Tour im Einzel punkten konnten, lief es für die Tayisiya und Yana Morderger (TC Kamen-Methler), Tim Pütz (TC Blau-Weiss Halle) und Fynn Künkler (SuS Bielefeld) im Doppel rund: Die Morderger-Zwillinge erreichten das Endspiel des 25.000er ITF-Turniers im italienischen Santa Margherita Di Pula, wo sie sich Ganna Poznikhirenko (Ukraine) und Jasmina Tinjic (Bosnien und Herzegowina) mit 4:6, 3:6 geschlagen geben mussten.
Tim Pütz stand zusammen mit Dustin Brown im Doppel-Finale beim ATP Challenger im bayerischen Ismaning, wo die beiden Deutschen am Sonntag denkbar knapp der an drei gesetzten kroatischen Paarung Marin und Tomislav Draganja mit 7:6(1), 2:6, 8:10 unterlagen. Fynn Künkler hatte sich beim ITF-Juniorenturnier im niederländischen Almere erfolgreich mit Justin Schlageter zusammengetan. Die topgesetzten Künkler/Schlageter bezwangen am Sonntag im Doppel-Endspiel die an drei gesetzten Franzosen Baptiste Anselmo und Damien Salvestre mit 6:2, 7:5.

DTB-Nachwuchstalente trainieren im Hotel Tannenhof: Katharina Gerlach (Tennispark Versmold) mit dabei

Artikelbild: 

Zehn Nachwuchsspielerinnen des Deutschen Tennis Bundes haben sich vom 8. bis 14. Oktober im Sporthotel Tannenhof im Allgäu zum gemeinsamen Konditionslehrgang getroffen, mit dabei war auch die 19-jährige Katharina Gerlach (Tennispark Versmold). Geleitet wurde die Trainingswoche von Barbara Rittner, Head of Women’s Tennis im DTB. „Für uns alle war es eine tolle Woche. Es ist immer gut, wenn wir als Nachwuchsspielerinnen in gewissen Abständen zusammenkommen und gemeinsam trainieren – davon profitieren wir alle. Ich werde insbesondere einige Übungen aus dem Kondibereich für mein Training zuhause übernehmen und auch die Tipps, die uns Petra in Sachen Ernährung gegeben hat, helfen mir sehr weiter", erklärt Katharina Gerlach.

ATP-Challenger in Ortisei: Qualifikant Tim Pütz (Blau-Weiss Halle) verliert Finale

Artikelbild: 

Tolle Woche - leider ohne Happy-End für Tim Pütz vom aktuellen Deutschen Mannschaftsmeister Blau-Weiss Halle. Der 29-jährige Davis-Cup-Spieler unterlag am gestrigen Sonntag (15. Oktober) im Endspiel des mit 64.000 Euro Preisgeld dotierten ATP-Challenger in Ortisei im Grödnertal (Südtirol) dem mit einer Wild Card ins Hauptfeld gekommenen sieben Jahre jüngeren Italiener Lorenzo Sonego (ATP 265) nach 83 Minuten mit 4:6, 4:6. Der Haller Bundesligaprofi hatte sich durch die Qualifikation ins 32er Hauptfeld gespielt und unter anderem im Halbfinale den an Nummer vier der Setzliste platzierten Franzosen Pierre-Hugues Herbert (ATP 85) mit 6:7(2), 6:1, 7:6(5) besiegen können. „Nur ein paar Punkte machen auf diesem schnellen Belag am Ende den Unterschied aus. Schade, dass es mit dem Turniersieg nicht geklappt hat“, so ein enttäuschter Pütz. Als Trotz blieben ihm für seine Finalteilnahme 5.400 Euro Preisgeld und 48 Weltranglistenpunkte, was ihm im ATP-Ranking Position 343 einbringt. Im Doppel unterlag das deutsche Duo Tim Pütz/Dustin Brown bereits in der ersten Runde.

Daikin Open: Daniel Masur (Tennispark Versmold) verpasst Finale im Einzel, holt sich aber den Titel im Doppel

Artikelbild: 

Der topgesetzte Daniel Masur (ATP 292/Tennispark Versmold) hat das Endspiel im Einzel bei den Daikin Open, einem 15.000er ITF-Turnier in der TennisBase Oberhaching, knapp verpasst. Er unterlag am Samstag dem an sechs gesetzten Robin Kern (ATP 538) mit 5:7, 3:6, damit erhöhte Kern im direkten Vergleich auf 2:0. Im Doppel hat der 22-Jährige noch die Chance auf den Titel: Mit seinem Partner Johannes Härteis (TC Blau-Weiss Halle) hat er sich am Samstagabend allerdings noch den Doppeltitel gesichert. Die beiden setzten sich in einem absolut ausgeglichenen Finale mit 4:6, 7:5, 10:5 gegen Marc-Andrea Huesler aus der Schweiz und Neil Pauffley aus Großbritannien durch. Für Daniel Masur geht es nun direkt weiter nach Ismaning, wo er beim ATP Challenger in Runde eins auf den Tschechen Petr Michnev trifft.

Seiten

RSS - Leistungssport abonnieren
© 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband