Main menu

Leistungssport

Artikel der Kategorie Sport

Bundesligen: Blau-Weiss Halle und Kurhaus Lambertz Aachen trennen sich Unentschieden; Siege für Iserlohn und Versmold

Artikelbild: 

Unisono waren sich die Teamchefs beider Mannschaften einig: „Das war Werbung für den Tennissport“, so Alexander Legsding und Gastgeber Thorsten Liebich fügte des Weiteren an: „Ich bin ja mit Superlativen vorsichtig, aber das was heute von den Spitzenleuten gezeigt wurde, war einfach Weltklasse.“ Augenzeuge der Spitzenbegegnung an diesem sonntäglichen 4. Spieltag in der 1. Tennis-Point Bundesliga der Herren zwischen dem ungeschlagenen Tabellenführer Kurhaus Lambertz Aachen und dem gastgebenden Verfolger Blau-Weiss Halle waren auf der ostwestfälischen Anlage an der Weststraße 3.800 Zuschauer.

Westfälische Tennis-Sportlerwahl 2016

Artikelbild: 

Ehrungen für Julia Wachaczyk und Jan-Lennard Struff nachgeholt 

Als im Februar diesen Jahres auf dem Verbandstag des Westfälischen Tennis-Verbandes in Kamen traditionell die Gewinner der >Westfälischen Sportlerwahl 2016< verkündet wurden, war lediglich das siegreiche Team 2016, die 1. Damenmannschaft des TSV Westfalia 06 Westerkappeln, in der Stadthalle zugegen. Ferngeblieben waren diesem Zeremoniell dagegen Julia Wachaczyk (Union Münster) und Jan-Lennard Struff vom TC Blau-Weiss Halle. Allerdings war dies keine arrogante Einstellung der beiden sympathischen westfälischen Tennisprofis, sondern vielmehr dem Turnierbusiness ihrer Profilaufbahn geschuldet. So vergingen knapp fünf Monate bis Verbandspräsident Robert Hampe sozusagen hierzulande die Ehrungen nachholen konnte. 

Reinert Open: Mihaela Buzarnescu (Rumänien) gewinnt die 10. Auflage

Artikelbild: 

„Mir fehlen die Worte. Es läuft derzeit einfach super“, erklärte Mihael Buzarnescu (Rumänien) nach ihrem 6:0, 6:2-Finalsieg über Barbara Haas (Österreich). Obwohl das Finale nur 64 Minuten dauerte, waren die rund 500 Zuschauer begeistert. Barbara Haas kämpfte um jeden Ball, doch Mihaela Buzarnescu war an diesem Tag zu stark. Mit ihren präzisen Grundlinienschlägen setzte sie die 21-jährige Österreicherin immer wieder unter Druck und irgendwann machte diese meistens den Fehler oder erreichte den Ball nicht mehr.

Schon in den letzten Wochen zuvor war Mihaela Buzarnescu bei den ITF-Turnieren in Hodmezovasarhely (Ungarn, 60.000 $), Izmir (Türkei, 60.000 $) und Getxo (Spanien, 25.000 $) nicht zu bezwingen gewesen. Auch bei den Reinert Open mit den Internationalen Westfälischen Tennis-Meisterschaften der Damen ging sie fünfmal als Siegerin vom Platz und erhöhte damit ihre Erfolgsserie auf 20 Matches in Folge ohne Niederlage.

Wimbledon: Sabine Ellerbrock unterliegt im Finale

Artikelbild: 

Die Bielefelder Rollstuhltennis-Spielerin Sabine Ellerbrock hat in Wimbledon den Titel knapp verpasst: Im Endspiel zweier ungesetzter Spielerinnen unterlag sie Diede de Groot aus den Niederlanden mit 0:6, 4:6. Es war das erste Mal überhaupt, dass Ellerbrock bei den All England Championships im Finale stand. Daher muss sich die 41-Jährige auch nicht lange grämen, sondern kann auf ihre Leistungen an der Church Road aufbauen.

Reinert Open: Katharina Gerlach (Tennispark Versmold) und Julia Wachaczyk (BASF TC Ludwigshafen) gewinnen Doppeltitel

Artikelbild: 

Die ersten Reinert Open-Siegerinnen 2017 stehen schon fest. Katharina Gerlach (Tennispark Versmold) und Julia Wachaczyk (BASF TC Ludwigshafen) sorgten für Jubel in Westfalen. Mit 4:6, 6:1, 10:7 bezwangen sie die Japanerinnen Misa Eguchi und Akiko Omae und feierten damit ihren größten Erfolg in ihrer Doppel-Karriere. „Dieser Titel ist ganz besonders für mich. Nicht nur, dass ich noch nie bei einem so hoch dotierten Turnier die Doppel-Konkurrenz gewonnen habe, es ist einfach toll, dieses Heim-Turnier zu gewinnen“, freute sich Julia Wachaczyk. Für Katharina Gerlach ist es ein unglaubliches erstes Jahr beim Tennispark Versmold. Nach dem Doppel-Triumph könnte sie morgen mit ihren Mannschaftskolleginnen in die Westfalenliga aufsteigen.

Reinert Open: Katharina Gerlach (Tennispark Versmold) schreibt Turniergeschichte

Artikelbild: 

Ein ganz starker Auftritt von Patty Schnyder (Schweiz), eine großartig auftrumpfende Qualifikantin Anastasia Zarycka (Tschechien) und ein glatter Zwei-Satz-Sieg von Katharina Hobgarski (BASF TC Ludwigshafen) über die westfälische Nachwuchshoffnung Linda Puppendahl (TC Deuten) waren die Höhepunkte des ersten Hauptfeldtages bei den Reinert Open mit den Internationalen Westfälischen Tennismeisterschaften der Damen. Dazu schrieb Katharina Gerlach (Tennispark Versmold) Turniergeschichte. An der Seite von Julia Wachaczyk (BASF TC Ludwigshafen) gelang ihr ein 6:2, 6:3-Erfolg über die Geschwister Tayisiya und Yana Morderger (beide TC Kamen-Methler) und gewann damit als erste Spielerin des Tennispark Versmold ein Match bei den Reinert Open.

Wintersaison 2017/2018: Mannschaftsmeldungen bis 15. Juli möglich; Spieltermine online

Artikelbild: 

Auch wenn die Sommersaison noch in vollem Gange ist, möchten wir kurz darauf hinweisen, dass die Mannschaften für den Winter 2017/18 wie gewohnt bis 15. Juli 2017 über „theLeague“ gemeldet werden müssen. Neu wird in diesem Winter der Zeitraum für die namentliche Meldung sein, und zwar vom 2. bis 12. Oktober 2017. Somit kann sichergestellt werden, dass nach der neu berechneten LK (Stichtag 1.10.) gemeldet wird. Die Spieltermine sind auch bereits online.

Wichtige Info: Ab dem 1. Januar 2018 muss der neue WTV TOUR Ball in allen Ligen und Altersklassen gespielt werden. Restbestände von den bisherigen Bällen dürfen jedoch noch bis zum 31. März 2018 aufgebraucht werden. In der Einladung an den Gastverein sollte eine Info darüber erfolgen, mit welchem Ball ab Januar gespielt wird.

1. Tennis Point-Bundesliga: Blau-Weiss Halle holt Unentschieden in Köln

Artikelbild: 

Mit den erwarteten Spitzenleuten wie unter anderem Andreas Seppi (ATP 87) und Dustin Brown (ATP 97) präsentierte sich Gastgeber Deutsche Öl und Gas Rot-Weiss Köln zum Saisonauftakt 2017 in der 1. Tennis-Point Bundesliga seinen Fans. Immerhin waren 2.300 Zuschauer auf die Anlage am Olympiaweg gekommen, denn die Begegnung gegen den vierfachen Deutschen Meister Blau-Weiss Halle versprach Hochspannung. Denn auch das GERRY WEBER-Team aus Ostwestfalen war personell mit Jan-Lennard Struff (ATP 44) an Nummer eins gut aufgestellt. „Es war eine großartige Begegnung“, so Halles Teamchef Thorsten Liebich, der nach Ende der Begegnung aber auch zugab: „Wir hätten auch verlieren können“.

TuRa-Eichen-Cup: Marvin Netuschil und Anica Stabel siegen

Artikelbild: 

Mit einem kuriosen Finalergebnis hat sich der topgesetzte Marvin Netuschil (Tennispark Versmold) beim mit 6000 Euro dotierten Eichen-Cup der TuRa Elsen den Turniersieg geholt. Im Finale bezwang er den zwei gesetzten Kim Möllers (Club an der Alster) mit 6:1, 0:6, 6:1 und sicherte sich damit gleichzeitig den Siegerscheck über 1100 Euro. Im Halbfinale hatte der Erwitter den an drei gesetzten Jannik Rother (Bielefelder TTC) mit 6:2, 6:2 in die Schranken gewiesen. Im zweiten Halbfinale hatte sich Möllers mit 6:2, 7:6 gegen Lars Lotter-Becker (Bonner THV) durchgesetzt.

Die Topgesetzte bei den Damen, Vorjahressiegerin Julyette Steur (RTHC Bayer Leverkusen), war dagegen im Halbfinale ausgeschieden. Sie unterlag der an drei gesetzten Berlinerin Anica Stabel mit 6:7, 0:6. Stabel legte dann im Endspiel am Sonntag einen 6:4, 6:0-Erfolg gegen die an vier gesetzte Düsseldorferin Alice Tesan nach, um sich den Turniersieg zu holen.

Bärchen Cup: Marc Majdandzic verpasst Double; Doppeltitel für Nele Niermann

Artikelbild: 

Marc Majdandzic (Oeynhausener TC) hat das Double beim Bärchen-Cup, dem einzigen TE-Turnier in Westfalen, knapp verpasst. Er unterlag am Samstag dem Belgier Alexander Blockx mit 3:6, 3:6.  Im Doppel hatte er sich zusammen mit dem Schweizer Patrick Schoen den Titel geholt. Die beiden bezwangen am Freitag im Endspiel die deutsche Paarung Georg Eduard Israelan und Mika Petkovic mit 6:3, 6:3. 

Auch im Juniorinnen-Doppel stand mit Nele Niermann (TC St. Mauritz) eine Westfälin ganz oben auf dem Treppchen. Sie bezwang zusammen mit ihrer russischen Partnerin Yaroslava Bartashevich die schwedisch-dänische Kombination June Bjork und Emelie Just-Bomholt mit 6:4, 7:6(5).

Seiten

RSS - Leistungssport abonnieren
© 2017 WTV - der innovative Tennis-Verband