Main menu

23. GERRY WEBER Indoor OPEN

23. GERRY WEBER Indoor OPEN

Artikelbild: 

Dass der Name des in HalleWestfalen ansässigen Konzerns GERRY WEBER nicht nur für attraktive Mode, sondern auch für Tennis auf höchstem Niveau steht, ist seit der Austragung des ATP-Rasentennisturniers GERRY WEBER OPEN bekannt. Gleiches gilt für das ebenfalls im Juni eines jeden Jahres stattfindende ITF-Turnier der GERRY WEBER Junior OPEN und zu Beginn einer Hallensaison steht das nationale Damen- und Herren-Turnier GERRY WEBER Indoor OPEN im Kalender. Dieses mit 5.000 Euro Preisgeld dotierte Turnier findet an diesem Wochenende (vom 27. bis 30. Oktober) im GERRY WEBER Sportpark (Gausekampweg 2, 33790 HalleWestfalen) statt und ist ein Teil der parallel laufenden Stadtmeisterschaften. Turnierleiter Thorsten Liebich liegen mehr als 100 Anmeldungen aus der gesamten Republik vor, doch die Namen der Spielerinnen und Spieler sprechen eher für Qualität. So zum Beispiel bei den Damen, denn alleine elf Teilnehmerinnen sind auf der deutschen Rangliste unter den ersten 100 platziert. „Dies garantiert ein ausgeglichenes Feld und birgt daher auch große Spannungsmomente“, so Liebich, der sich auf eine Favoritin nicht festlegen wollte. Die Nummer eins der Setzliste ist mit Sabrina Baumgarten (DTB 43/DTV Hannover) besetzt, dahinter folgt die mehrfache Westfalenmeisterin und letztjährige Halbfinalistin Manon Kruse (DTB 44) vom Ruderclub Hamm und die 16-jährige Sonja Larsen (DTB 50/DTV Hannover) ist die Nummer drei der Setzliste. Die restlichen fünf Positionen auf der insgesamt acht Spielerinnen umfassenden Setzliste haben die Ex-Rödinghauserin Franziska König (DTB 53/Union Münster), Anna-Maria Levers (DTB 58/RC Moers 08), Jana Nabel (DTB 64/Braunschweiger THC), Carolin Daniels (DTB 68/THC im VfL Bochum) und Anna-Benita Fuchs (DTB 83/Weissenhof Stuttgart) inne. Lediglich Außenseiterchancen besitzen die Lokalmatadorinnen des TC Blau-Weiss Halle, Derya Turhan (DTB 117) und Giulia Riepe (DTB 214). Die ebenfalls für Halle spielende Russin und Titelverteidigerin Maria Melnikova geht auf Grund internationaler Turnierverpflichtungen nicht an den Start. Auch bei den Herren wird es einen neuen Namen in der Siegerliste geben, denn bei der 23. Turnierveranstaltung fehlt Vorjahressieger Stefan Seifert (DTB 27) vom HTV Hannover. „So viele Mitfavoriten mit deutschen Ranglistenplätzen um Position 50 hatten wir noch nie“, sagt Thorsten Liebich, der in diesem Teilnehmerfeld auch auf spielstarke Haller-Akteure vertrauen kann. Topgesetzt ist der 23-jährige Slowake Adrian Sikora (DTB 40/TSV Schott Mainz), der auf der ATP-Weltrangliste eine Platzierung um 645 inne hat, vor dem vierfachen Turniersieger Christopher Koderisch (DTB 49). Der Haller Regionalliga-Akteur führt im Übrigen ein spielstarkes Blau-Weiss-Team mit dem an Nummer vier gesetzten Niederländer Wesley Koolhoff (Setzliste 4/DTB 51), Neuzugang Patrick Pradella (Setzliste 5/DTB 53) und Nico Schinke (DTB 126) an. Und auch die Nummer drei der Setzliste ist eigentlich ein Haller: Michael Pille (DTB 51/TC Bad Essen) hat im vergangenem Jahr ein Praktikum im Sportpark absolviert. Hinter dem Bielefelder Pradella ist an Nummer sechs der Setzliste der aktuelle westfälische Vizemeister Kim Möllers (DTB 78/Dorstener TC) vor dem talentierten 17-jährigen Jannis Kahlke (DTB 92/Rot-Weiß Köln) und dem ein Jahr älteren Patrick Elias (DTB 95/TV Osterath) gesetzt. Am heutigen Donnerstag (27. Oktober) startet die Herren-Qualifikation, am morgigen Freitag die Damen-Qualifikation sowie der Herren B-Wettbewerb, und am Samstag/Sonntag kommen ab 10.00 Uhr die Begegnungen in den Hauptfeldern zur Austragung. Die Halbfinals beginnen am Sonntag (30. Oktober) um 10.00 Uhr und die Endspiele in allen Konkurrenzen sind für 14.00 Uhr terminiert. Ergebnisse sind telefonisch unter (05201) 818890 abrufbar.

Kategorie: 
© 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband