Main menu

Leistungssport

Artikel der Kategorie Sport

Gerry Weber Open: Rekord-Champion Federer gegen Titelverteidiger Mayer

Artikelbild: 

Rekord-Champion Roger Federer (ATP 5) gegen Titelverteidiger Florian Mayer (ATP 134), das ist das Highlight am Viertelfinaltag am morgigen Freitag der 25. GERRY WEBER OPEN. „Er ist der haushohe Favorit in diesem Spiel. Ich habe nichts zu verlieren, werde natürlich versuchen, die Überraschung zu schaffen“, sagt Mayer vor dem achten Rendezvous mit dem 35-jährigen Maestro. Alle bisherigen sieben Partien, darunter auch drei in HalleWestfalen (2005, 2012 und 2015), hat Mayer (33) verloren.

Westfalenliga: Sechster Spieltag am Wochenende

Artikelbild: 

"Mit dem heutigen Sieg ist es endlich vollbracht. 2018 spielt die 1. Herrenmannschaft des TSC Hansa in der dritthöchsten Liga Deutschlands", schreibt der TSC Hansa Dortmund auf der Facebook-Seite. Die Freude bei den Dortmundern ist zurecht groß. Der Aufstieg in die Regionalliga West stand seit einigen Jahren auf dem Wunschzettel. Durch den 6:3-Auswärtserfolg beim TC Iserlohn II am fünften Spieltag der Westfalenliga haben die Herren des TSC Hansa Dortmund den vorzeitigen Aufstieg perfekt gemacht. Denn sie führen die Tabelle mit fünf Siegen in fünf Spielen an. Das Spiel am sechsten Spieltag gegen den TC Parkhaus Wanne-Eickel ist für den TSC Hansa damit bedeutungslos, am letzten Spieltag haben die TSC-Herren spielfrei.

ITF-Juniorenturnier in Gladbeck: Rudolf Molleker führt das Feld an

Artikelbild: 

Parallel zu den 2. Kamen Open, den Internationalen Westfälischen Meisterschaften der Herren, finden in Gladbeck vom 26. Juni bis 1. Juli die Internationalen Westfälischen Jugendmeisterschaften statt. Beim VAN DER VALK HOTEL GLADBECK Junior Cup powered by BABOLAT, einem ITF-Juniorenturnier (Grade 2), wird das Junioren-Feld von Rudolf Molleker angeführt. Molleker, von allen nur Rudi genannt, ist Nummer 16 im ITF-Juniorenranking. Der 16-Jährige gilt als eines der großen Talente im deutschen Herrentennis. In der Jugend konnte der Berliner bereits etliche Titel sammeln, wurde unter anderem mit der deutschen Mannschaft U14-Weltmeister. Beim ITF Jugendturnier in Offenbach hat er sich gerade in einer Wiederholung des Vorjahresfinales zum zweiten Mal in Folge den Titel gesichert - mal sehen, ob er auf der Anlage des Tennis-Clubs Haus Wittringen Gladbeck einen weiteren einfahren kann. Bei den Juniorinnen ist die 17-jährige Irina Cantos Siemers (ITF 99), Spielerin des Porsche Talent Teams, an zwei gesetzt. Sean-Lennart Lange (TV Feldmark Dorsten), aktueller Westfalenmeister in der U16, wurde mit einer Wild Card ausgestattet.

2. Bundesliga Damen Nord: TC Union Münster kann gleich doppelt jubeln

Artikelbild: 

Die Einzel waren beim Spiel der ersten Damenmannschaft des TC Union Münster beim SV Zehlendorfer Wespen noch gar nicht beendet, als bei den Unionerinnen und ihren Betreuern großer Jubel ausbrach. Die Kunde von der 5:1-Führung des Clubs an der Alster beim TEC Waldau Stuttgart in der Bundesliga war die Ursache dafür. Damit stand der Klassenerhalt des TC Union Münster in der 2. Bundesliga Nord fest.

Deutsche Jugendmeisterschaften: Joelle Steur Vize-Meisterin im Einzel und Doppel

Artikelbild: 

Tolles Turnier für Joelle Steur (TC Herford/U13 Juniorinnen)! Von den Deutschen Jugendmeisterschaften des Deutschen Tennis Bundes (DTB) der Altersklassen U16, U14 und U13 auf der Anlage des rheinland-pfälzischen BASF TC Ludwigshafen im Endspiel kehrt sie mit zwei Vize-Titeln zurück. Im Spiel um den Deutschen Meistertitel musste sich die Nummer acht der Setzliste der topgesetzten Saarländerin Sarah Müller mit 2:6, 6:3, 1:6 geschlagen geben. Zusammen mit Müller hatte sie am Freitag den Titel im Doppel knapp verpasst. Die beiden unterlagen im Finale Theresa Sabine Charlotte Haas und Mia Mack (TC Hechingen) mit 5:7, 3:6.

ITF-Turnier in Tschechien: Yana und Tayisiya Morderger erreichen Doppel-Finale

Artikelbild: 

Bei einem 25.000 US-Dollar ITF-Turnier im tschechischen Stare Splavy haben sich die Zwillinge Yana und Tayisiya Morderger (TC Kamen-Methler) bis ins Doppel-Endspiel gespielt. Dort mussten sich die an drei desetzten Dortmunderinnen Laura-Ioana Andrei (Rumänien)/Anastasia Zarycka (Tschechien) mit 3:6, 4:6 geschlagen geben.

French Open: Ellerbrock unterliegt Kamiji im Finale

Artikelbild: 

Die Bielefelderin Sabine Ellerbrock hat bei den French Open einen weiteren Grand Slam Titel knapp verpasst. Im Endspiel am Samstag musste sie sich der an zwei gesetzten Japanerin Yui Kamiji mit 5:7, 4:6 geschlagen geben. Aber allein das Erreichen des Finals dürfte ihr weiter Auftrieb geben.

Am Freitag hatte sie nach einer wahren Sandplatzschlacht - sowohl aus körperlicher als auch aus emotionaler Sicht - ist die Bielefelderin Sabine Ellerbrock die Niederländerin Aniek van Koot mit 7:6, 7:6 bezwungen, nachdem diese zum Auftakt ihre topgesetzte Landsfrau Jiske Griffioen in drei Sätzen ausgeschaltet hatte.

Im Doppel hatte für Ellerbrock am Freitag ein weiteres Halbfinale auf dem Programm gestanden. Dort musste sie sich allerdings zusammen mit der Französin Charlotte Famin den topgesetzten Griffioen/van Koot mit 4:6, 4:6 geschlagen geben.

ITF-Turnier in Essen: Katharina Gerlach unterliegt Patty Schnyder im Halbfinale

Artikelbild: 

Die ehemalige Weltranglisten-7. Patty Schnyder aus der Schweiz war dann (noch) eine Nummer zu groß: Die 19-jährige WTV-Gästehausbewohnerin Katharina Gerlach (Tennispark Versmold/WTA 545) musste sich der doppelt (!) so alten Schnyder im Halbfinale beim mit 25.000 US-Dollar dotierten ITF-Turnier beim TC Bredeney mit 1:6, 6:3, 3:6 geschlagen geben. Damit hat sie den Finaleinzug bei dem Event in ihrer Heimatstadt Essen knapp verpasst.

Zuvor hatte Gerlach aufhorchen lassen, als sie nacheinander erst die an fünf gesetzte Brasilianerin Teliana Pereira (WTA 247) und dann im Viertelfinale die an zwei gesetzte Schwedin Rebecca Peterson (WTA 214) aus dem Turnier geworfen geworfen hatte. Nächstes Turnier für Gerlach sind die Westfälischen Tennismeisterschaften beim TC Buer Schwarz-Weiß-Grün, wo sie ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen möchte.

Gerry Weber Open: Lukasz Kubot und Marcelo Melo führen Doppelfeld an

Artikelbild: 

Das polnisch-brasilianische Duo Lukasz Kubot/Marcelo Melo (ATP-Doppel-Weltrangliste 10/4) führt die Teilnehmerliste des Doppelwettbewerbs bei den 25. GERRY WEBER OPEN (17. bis 25. Juni) an. Das topgesetzte Gespann und das auf Platz drei eingestufte deutsche Brüderpaar Alexander und Mischa Zverev (ATP-Doppel 113/81) dürften zu den Hauptkonkurrenten von Raven Klaasen (Südafrika) und Rajeev Ram (USA) gehören. Die Titelverteidiger Klaasen/Ram peilen bei der Jubiläumsausgabe des ATP 500er-Rasenevents den magischen Titel-Hattrick an.

40. Internationales Stadtlohner Pfingstturnier: Pfizenmaier unterliegt Gronert in drei Sätzen

Artikelbild: 

Sarah Gronert (Lintorfer TC/DTB 31) und Laslo Urrutia Fuentes (TC 1899 Blau-Weiss Berlin/DTB 43) heißen die Titelträger des 40. Internationalen Stadtlohner Pfingstturniers auf der Anlage des TV Blau-Weiß Stadtlohn. Die an zwei gesetzte Gronert setzte sich im Endspiel gegen die topgesetzte Dinah Pfizenmaier (TC Bredeney/DTB 12) mit 6:4, 3:6, 6:4 durch, nachdem sie zuvor im Halbfinale beim 6:3, 3:6, 6:2 gegen die an vier gesetzte Livia Kraus (TSC Mainz/DTB 50) ebenfalls über die volle Distanz hatte gehen müssen. Pfizenmaier hatte in der Vorschlussrunde die an drei gesetzte Carolin Schmidt (Tennisclub Rot-Weiß Wahlstedt/DTB 37) mit 6:2, 6:4 bezwungen. Für ihren Erfolg konnte sich Gronert neben dem Pokal über ein Preisgeld von 2000 Euro freuen.

Seiten

RSS - Leistungssport abonnieren
© 2017 WTV - der innovative Tennis-Verband