Main menu

Hans Walter Ovenhausen verstorben

Hans Walter Ovenhausen verstorben

Artikelbild: 

Vor zehn Jahren hat Hans Walter Ovenhausen seine Heimatstadt Witten und den TC Hohenstein verlassen und ist zu seinem jüngsten Sohn ins bayerische Rednitzhembach gezogen. Am 03. Januar ist einer der erfolgreichen westfälischen und deutschen Seniorenspieler im Alter von 87 Jahren in seiner neuen Umgebung verstorben. Der studierte Chemieingenieur hat von Kindesbeinen an für seinen Club gespielt und war einer der erfolgreichsten Sportler seiner Ruhrstadt. Seine „zweite Tenniskarriere“ startete Hans Walter Ovenhausen im Seniorenalter mit 45 Jahren und kam auf mehr als 70 Titelgewinne. Dazu gehören selbstverständlich auf nationaler Ebene die Erfolge bei Westfälischen wie Deutschen Meisterschaften. International wurde der Wittener Europa- und Weltmeister, war Kapitän der deutschen Nationalmannschaft bei Weltmeisterschaften und gewann 1992 in den USA mit Ilse Michael die Weltmeisterschaft im Mixed. Hans Walter Ovenhausen war ein angenehmer sympathischer Tennisspieler, der stets sportlich fair auftrat und auf Grund dessen eine Sportlerpersönlichkeit war.

Im Alter von 87 Jahren ist mit Hans Walter Ovenhausen einer der erfolgreichen westfälischen Seniorenspieler am 03. Januar verstorben. © hofmedia

Kategorie: 

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband