Main menu

Qualifizierung

Low-T-Ball ist eine Tennisvariante bei der Kinder spielend Tennis lernen. Das „kleine Tennis mit dem großen Ball“ ist eine besonders geeignete Spielform für Kids im Kindergartenalter. Diese Kurzschulung vermittelt die Einführung von Low-T-Ball und viele spielerische Ideen auf dem Weg vom rollenden zum fliegenden Ball. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer Ideen für die Umsetzung von Low-T-Ball-Events an Schulen und in Kindergärten.

 

Termin/Ort:   Donnerstag, den 11.07.2013, 18:00-20:00 Uhr, Tennishalle des THC im VfL                         Bochum, Quellenweg 3, 44791 Bochum

Neu: DTB bietet Athletiktrainerausbildung an

Artikelbild: 

Tennistraining besteht schon lange nicht mehr nur aus Technik- und Taktikeinheiten. Konditionelle und koordinative Fähigkeiten spielen im Tennis mittlerweile eine so große Rolle, dass kein Leistungsspieler mehr auf Athletiktraining verzichten kann. Der Deutsche Tennis Bund (DTB) bietet in diesem Jahr zum ersten Mal eine tennisspezifische Athletiktrainerausbildung an, um seine Trainer vor allem im Leistungssport gezielt auf die Anforderungen im modernen Tennis vorzubereiten.

B-Trainer-Lehrgang erfolgreich abgeschlossen

Artikelbild: 

Der diesjährige B-Trainer-Lehrgang wurde am 4. April mit der Prüfung beendet. Alle 13 Teilnehmer haben Lehrprobe und Klausur bestanden. „Dieser Lehrgang war ausgesprochen gut, die Teilnehmer waren durchweg sehr motiviert und engagiert bei der Sache“, so Ute Strakerjahn, die einen Großteil der Ausbildung durchgeführt hat. Lehrgangsbeste war die einzige weibliche Teilnehmerin Christina Alz, die sowohl Klausur als auch Lehrprobe mit einer 1,0 abgeschlossen hat. Ihr und allen anderen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch!

Bei einer anonymen Befragung der Teilnehmer wurde die Qualität der Lehrgangs sehr positiv bewertet: Insbesondere die Praxisnähe, die motivierten und aus der Praxis kommenden Referenten und die intensive Betreuung durch die geringe Gruppengröße wurden gelobt.

Der nächste B-Trainer-Lehrgang wird Anfang 2015 stattfinden.

Play + Stay Demo im Rahmen der B-Trainer-Ausbildung

Artikelbild: 

Am vergangenen Wochenende hat im Landesleistungszentrum in Kamen der B-Trainer-Lehrgang stattgefunden. Am Samstagmorgen stand für die Teilnehmer Play + Stay sowie der Übergang vom Klein-, Mittel- und Großfeld auf dem Programm. Zuerst vermittelte Verbandsstützpunkttrainer Marco Höttinger die Theorie und erklärte die Sinnhaftigkeit des Konzeptes, im Anschluss daran demonstrierte er zusammen mit den beiden Kaderspielern Jona Henze und Louis Keiner (beide TC Rietberg), wie das Konzept in die Praxis umgesetzt wird. "Der Schwerpunkt lag auf der ganzheitlichen Techniklehre im Kindertennis im Rahmen des ITF-Konzeptes Play + Stay", fasst Marco Höttinger zusammen. Wie wichtig Play + Stay ist, hat beispielsweise auch der Vortrag von DTB-Bundestrainer Hans-Peter Born am Verbandstag gezeigt, denn weltweit ist das Konzept weiter auf dem Vormarsch.

DTB: Michael Kohlmann und Janosch Blaha neue A-Trainer

Artikelbild: 

Mit der Prüfung in Köln hat der A-Trainer-Lehrgang 2013 seine Ausbildung abgeschlossen. 17 Teilnehmer erhielten die höchste Trainerlizenz, die der Deutsche Tennis Bund (DTB) vergibt, darunter der frühere Hagener Michael Kohlmann (Foto l., DTB) und Janosch Blaha. Als Lehrgangsbester schloss der Co-Trainer der deutschen Davis Cup-Mannschaft – des Plan Team Deutschland – Michael Kohlmann ab. Zwei Frauen und 15 Männer haben die dreiwöchige Ausbildung absolviert und die anspruchsvolle dreitägige Prüfung in Theorie und Praxis bestanden. „ Die neuen A-Trainer können stolz auf das Erreichte sein“, sagte Bundestrainer Hans-Peter Born, der die A-Trainer-Ausbildung im DTB leitet. Jedes Jahr bilden Born und weitere Referenten aus Trainingspraxis und Sportwissenschaft Trainer für die Tätigkeiten auf höchstem Spielniveau aus. „Natürlich müssen alle angehenden A-Trainer auch selber in der Praxis erfahren, wie Training im Leistungstennis aussieht und welche Geräte und Verfahren im modernen Athletiktraining zum Beispiel eingesetzt werden“, beschreibt Born einige Schwerpunkte der Ausbildung.

DTB-Bundestrainer Hans-Peter Born beim Verbandstag

Artikelbild: 

Mit Bundestrainer Hans-Peter Born war zur Freude von WTV-Präsident Robert Hampe auch der Deutsche Tennis Bund (DTB) auf dem Verbandstag vertreten. Seit 1992 ist dieser Cheftrainer beim DTB und verantwortlich für die U14 Junioren bzw. für die A-Trainer-Ausbildung. Er gehört seit zwölf Jahren der Trainer-Kommission der Internationalen Tennis Federation (ITF) an, wurde 2006 vom DTB mit der Auszeichnung "Trainer des Jahres" bedacht und 2011 mit dem "Tennis Europe Award" ausgezeichnet. Bundestrainer Born weiß also, wovon er spricht. Nicht zuletzt deshalb wird er zu international Kongressen eingeladen, so auch zum "Worldwide-ITF-Coaches Meeting", das Ende 2013 in Cancun (Mexiko) stattgefunden hat. Dort waren 817 internationale Trainer zu Gast, darunter so namhafte Coaches wie Nick Bollettieri, Judy Murray, die Mutter von Andy Murray und Fed-Cup-Coach des britischen Teams, Tom Gullikson, Patrick McEnroe, Mary Pierce oder Mentalcoach Jim Loehr.

C-Trainer-Lehrgänge C 2-2014 und C4-2014 nun auch für "Leistungssport"

Artikelbild: 

Für die C-Trainer-Lehrgänge C 2-2014 und C 4-2014 können sich nun auch Teilnehmer mit dem Profil "Leistungssport" anmelden. Ursprünglich waren diese beiden Lehrgänge nur für Teilnehmer mit dem Profil "Breitensport" ausgeschrieben. Aufgrund der hohen Nachfrage von Teilnehmern mit dem Profil "Leistungssport" öffnen wir diese beiden Lehrgänge aber. Es wird innerhalb des Lehrgangs an den entsprechenden Stellen differenziert unterrichtet und so Rücksicht auf die unterschiedlichen Ausbildungsziele genommen.

Anmeldungen sind wie gehabt über den "Seminarkalender von theLeague" möglich. Rückfragen bitte per Mail an svogt@wtv.de.

Seiten

RSS - Qualifizierung abonnieren
© 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband