Main menu

DTB-Nachwuchstalente trainieren im Hotel Tannenhof: Katharina Gerlach (Tennispark Versmold) mit dabei

DTB-Nachwuchstalente trainieren im Hotel Tannenhof: Katharina Gerlach (Tennispark Versmold) mit dabei

Artikelbild: 

Zehn Nachwuchsspielerinnen des Deutschen Tennis Bundes haben sich vom 8. bis 14. Oktober im Sporthotel Tannenhof im Allgäu zum gemeinsamen Konditionslehrgang getroffen, mit dabei war auch die 19-jährige Katharina Gerlach (Tennispark Versmold). Geleitet wurde die Trainingswoche von Barbara Rittner, Head of Women’s Tennis im DTB. „Für uns alle war es eine tolle Woche. Es ist immer gut, wenn wir als Nachwuchsspielerinnen in gewissen Abständen zusammenkommen und gemeinsam trainieren – davon profitieren wir alle. Ich werde insbesondere einige Übungen aus dem Kondibereich für mein Training zuhause übernehmen und auch die Tipps, die uns Petra in Sachen Ernährung gegeben hat, helfen mir sehr weiter", erklärt Katharina Gerlach.

2017-DTB-Lehrgang im Tannenhof
 

Kondition im Fokus
Im Fokus der Lehrgangswoche stand das Thema Kondition. Klar, dass dafür einer nicht fehlen durfte: Fed Cup-Fitnesscoach Mike Diehl brachte die deutschen Nachwuchsspielerinnen der Jahrgänge 1998, 1999, 2001, 2002 und 2003 phasenweise bis an ihre körperlichen Grenzen: „Das Training war hart und das Pensum hoch, aber das gehört zu einer Konditionswoche dazu. Wir haben jeden Tag zwei bis drei Trainingseinheiten absolviert und dabei alle Aspekte der Kondition abgedeckt – Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer, Schnellkraft. Zusätzlich standen die Mädels bis zu zweimal täglich auf dem Tennisplatz“, erzählt Diehl.


Über mangelnden Einsatz der Talente durften sich die Coaches nicht beschweren – ganz im Gegenteil: „Die Mädchen haben zu 100 Prozent mitgearbeitet und alles gegeben. Wir als Trainerteam waren äußerst zufrieden mit den Leistungen jeder Einzelnen und ich muss sagen, dass wir selten so eine homogene und tolle Trainingswoche erlebt haben“, sagt Barbara Rittner. Isabella Pfennig, die im Sommer Deutsche Meisterin der Altersklasse U16 wurde, ergänzt: „Der Lehrgang war richtig cool! Besonders gefallen hat es mir, eine Woche lang mit den anderen Mädels zu trainieren und mich mit ihnen auszutauschen, denn normalerweise sieht man sich nur zwei, drei Mal im Jahr auf Turnieren.“ 

Fed Cup-Heilpraktikerin Winzenhöller ebenfalls im Betreuerstab
Von Beginn an beim Lehrgang im Tannenhof dabei war auch Petra Winzenhöller, die unter anderem als Heilpraktikerin für das deutsche Fed Cup-Team arbeitet. In der Trainingswoche mit den Nachwuchsspielerinnen lag ihr Schwerpunkt vor allem auf deren körperlicher Gesundheit. Getestet wurde unter anderem die Muskelspannung, um eventuelle muskuläre Defizite aufzudecken. „Gemeinsam mit den Spielerinnen habe ich dann versucht, das Hauptproblem dieser Defizite ausfindig zu machen und geschaut, ob es sich zum Beispiel um Fehler in der Ernährung handelt“, erklärt Winzenhöller. Ziel: den Mädchen wichtige Ratschläge für ihre Gesundheit mit auf den Weg zu geben, um so bestmögliche körperliche Bedingungen für ihr Tennisspiel zu schaffen. „Ich habe eine Menge von Petra gelernt und werde versuchen, ihre Tipps in meinem Alltag umzusetzen“, sagt Jule Niemeier. Zukünftig sollen die Aspekte Gesundheit und Ernährung daher verstärkt in die Nachwuchslehrgänge, die in regelmäßigen Abständen vom DTB veranstaltet werden, integriert werden.

Optimale Bedingungen im Sporthotel Tannenhof
Einigkeit herrschte auch bei der Beurteilung des Tannenhofs, der seit diesem Jahr Tagungs- und Lehrgangshotelpartner des DTB ist. Das Sporthotel im Allgäu, das erstmals als Veranstaltungsort eines DTB-Lehrgangs fungierte, verfügt neben vier Hallenplätzen und fünf Außencourts auch über einen großen Fitnessbereich und zahlreiche Laufstrecken vor der Haustür. „Die Bedingungen im Hotel Tannenhof haben maßgeblich zu diesem perfekten Nachwuchslehrgang beigetragen“, sagt Barbara Rittner und ergänzt: „Wir freuen uns schon auf die nächste Trainingswoche im Allgäu!“

Kategorie: 
© 2017 WTV - der innovative Tennis-Verband