Main menu

Jugendsport

Artikel der Kategorie Jugendsport

Jugendtag der Sportjugend NRW

Artikelbild: 

Rainer Ruth aus Essen ist neuer Vorsitzender der Sportjugend NRW. Der 56-jährige wurde auf dem Jugendtag der größten Jugendorganisation Nordrhein-Westfalens am 24. November in Mülheim an der Ruhr mit deutlicher Mehrheit gewählt.  

WTV-Circuit U11

Artikelbild: 

Zu diesem WTV-Circuit waren 14 westfälische Juniorinnen und Junioren eingeladen, ergänzt wurde das Teilnehmerfeld mit Gästen aus den NRW-Verbänden Mittelrhein und Niederrhein. Jeder Teilnehmer hatte die Möglichkeit, bei vier Matches seinen Turnierrhythmus zu finden und sein Spiel weiterzuentwickeln. Bei den Junioren dominierten die Westfalen.

46. Westfälische Jugendmeisterschaften

Artikelbild: 

Bei den Junioren U12 stand erwartungsgemäß Maximilian Grundmann (TC Eintracht Dortmund) im Finale. Auf dem Weg dorthin gab er keinen einzigen Satz ab und gewann letztendlich auch das Finale souverän mit 6:2 und 6:3 gegen Tom Bannasch (TC Grün-Weiß Herne). Den dritten Platz sicherte sich in dieser Altersklasse Ludger Fastabend (Lüdenscheider TV von 1899) mit einem deutlichen 6:2 und 6:0 gegen Oskar Hädicke (TC Iserlohn).

Wachaczyk und Morderger siegen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Artikelbild: 

Mit insgesamt vier Titeln (je zwei im Einzel und Doppel) für WTV-Athleten endeten die diesjährigen Deutschen Jugendhallenmeisterschaften in Essen. Yana Morderger (U14) und Julia Wachaczyk (U18) setzten sich am Ende durch. Valentin Günther (U14) unterlag leider im Finale.

 

Wachaczyk und Wunner siegen in Stuttgart

Artikelbild: 

Mit Daniel Masur (Mindener TK), Kevin Kaczynski (Bielefelder TTC) und Matthias Wunner stellte der WTV die ersten Drei der Setzliste. Der an Pos. 1 gesetzte Daniel Masur erreichte nach zwei recht sicheren Zweisatzerfolgen das Viertelfinale und schied dann gegen den an Pos. 6 gesetzten Christian Hirschmüller in zwei Sätzen mit 3:6 und 2:6 aus. Kevin Kaczynski (Pos. 2) gewann in Runde zwei und im Viertelfinale deutlich in zwei Sätzen, nachdem er in der Auftaktbegegnung gegen Andy Dzyzga (TK Bietigheim) nur hauchdünn mit 10:8 im Match-Tiebreak gewann.

Ein Weg in die Zukunft

Artikelbild: 

Am 09. November konnten die Referenten Kristina Straußfeld (Fachkraft "NRW bewegt seine Kinder" im WTV), Torsten Vogel (WTV-Jugendbildungsreferent) und Julia Sternberg (Fachkraft "NRW bewegt seine Kinder" und Jugendbildungsreferentun beim Kreissportbund Soest) 22 Vertreter aus 15 Tennisvereinen des Kreisgebietes im Tennispark Lippstadt begrüßen. Nach einer allgemeinen Einführung in das Thema "Kooperationen mit Bildungseinrichtungen wie Kindertagesstätten und Schulen" und einer Darstellung des aktuellen Standes der Schulsituation bzw. der Situation der Ganztagsschulen wurde mit allen beteiligten Vereinen angeregt über das Thema diskutiert.

Seiten

RSS - Jugendsport abonnieren
© 2017 WTV - der innovative Tennis-Verband