Main menu

Sport- und Vereinsentwicklung

Artikel der Kategorie Breitensport

Mindestlohn im Sportverein: Empfehlungen zur Rechtslage

Artikelbild: 

Auf wen es in Sportvereinen Anwendung findet und auf wen nicht, ist beim Mindestlohngesetz immer noch eine schwierige Frage. Daran hat auch ein Gespräch von DOSB und DFB mit der Bundesarbeitsministerin grundsätzlich nichts geändert. Denn die dort getroffene und aus Sicht des organisierten Sports durchaus begrüßenswerte Aussage der Ministerin, dass ehrenamtlich Tätige und Vertragsspieler in Sportvereinen nicht unter das Mindestlohngesetz fallen sollen, ist nicht bindend für die Sozial- und Arbeitsgerichte. Diese entscheiden aber über mögliche Streitfälle. Der LSB NRW hat deshalb den aktuellen Stand aus sozial- und arbeitsrechtlicher Sicht mit Empfehlungen für die Sportvereine zusammengefasst.

Brennpunkte des Vereinsrechts: Bild - Video - Datenschutz

Artikelbild: 

Begriffe wie "Datenschutz", "Bild" und "Video" oder "Social Media" spielen heutzutage im Vereinsleben eine immer bedeutendere Rolle. Mit der Verwendung von Bildmaterial und personenbezogenen Daten verbinden sich aber auch rechtliche Risiken. Im Vereinsberatungsportal des LSB NRW finden die ehrenamtlich Tätigen dazu alles Wissenswerte (u.a. Urheberrecht, Recht am eigenen Bild, Marken- und Namensrecht). Außerdem kann dort auch kostenlos eine Broschüre des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht heruntergeladen werden, die ein ausführliches Kapitel zum Datenschutz in Vereinen und Verbänden enthält.

Die mybigpoint Premium-Aktion: Neue Gutscheinpakete für Vereine

Artikelbild: 

Wollen Sie die Leistungsträger Ihres Vereines einmal ganz besonders belohnen? Ist es Zeit, sich bei Vorstandsfunktionären, Mannschaftsführern oder sonstigen Mitgliedern zu bedanken? Oder sind Sie auf der Suche nach einem passenden Geburtstagsgeschenk für die Nummer 1 im Club? Dann verschenken Sie doch die neuen Premium-Gutscheine von mybigpoint.

 

Vereinswettbewerb "Bewegung gegen Krebs"

Artikelbild: 

Gemeinsam mit den Sportvereinen in Deutschland möchten die Deutsche Krebshilfe und der DOSB die breite Bevölkerung darauf aufmerksam machen, dass Sport und Bewegung als wichtige Säule eines gesunden Lebensstils unverzichtbar sind und vor allem Freude machen. Jeder Verein, der Mitglied im DOSB ist, hat die Möglichkeit, dabei zu sein und eine Aktion oder Veranstaltung unter das Motto BEWEGUNG GEGEN KREBS zu stellen. Auch in bereits geplante Veranstaltungen kann das Thema integriert werden. Wer den Aktionstag dokumentiert und einreicht, hat die Chance, einen von drei Gutscheinen für Vereinsbedarf im Wert von jeweils 5.000 Euro zu gewinnen! Einfach die Ausschreibung des Vereinswettbewerbs mit Rückmeldeformular downloaden und ausfüllen – und los geht’s! Viel Erfolg!

Henrik Görlich vom TC Coesfeld: „Wir möchten zusammen etwas Langfristiges aufbauen“

Artikelbild: 
Es gibt viele Gründe dagegen, sich als junger Mensch ehrenamtlich zu engagieren, es gibt aber mindestens genauso viele dafür. Henrik Görlich studiert mittlerweile in einer anderen Stadt, mehrere hundert Kilometer von seinem Heimatort entfernt, aber engagiert sich trotzdem noch für seinen Tennisverein, den TC Coesfeld – und wie: Für sein außerordentliches Engagement wurde der 19-Jährige mit dem Spoju Award der Sportjugend des Kreissportbundes Coesfeld ausgezeichnet. WTV-Internetreferentin Simone Zettier hat mit ihm darüber gesprochen, was ihn motiviert und wie er es schafft, Wirtschaftsingenieurwesen-Studium und Ehrenamt unter einen Hut zu bringen.

Rollstuhltennis-Projekt beim TuS 59 Hamm: Spieler mit Patenschaften noch besser in Verein integrieren

Artikelbild: 
Die 21-jährige Elena Brandt aus Hamm liebt den Tennissport. Bisher musste sie immer weite Anfahrtswege in Kauf nehmen, um ihren Lieblingssport ausüben zu können, da sie seit ihrer Kindheit im Rollstuhl sitzt. Cappenberg und Waltrop-Elmenhorst waren ihre bisherigen Trainingsorte. Mit dem Start des Rollstuhltennis-Projektes beim TuS 59 Hamm Anfang September 2013 kann sie direkt vor der Haustür trainieren.

„Deutschland spielt Tennis!“ 2015

Artikelbild: 

Juni 2015, irgendwo in Deutschland: Warteschlangen vor dem Kleinfeldplatz, Eltern und Kinder schlagen sich beim Mixed die Filzkugeln um die Ohren, der Vereinstrainer ist im Dauereinsatz und bringt kleinen und großen Neulingen die ersten Schritte auf dem Court bei – und im Clubhaus, da ist schon lange kein Tisch mehr frei! Wer sich dieses Szenario für seinen Verein wünscht, der sollte bei der bundesweiten Saisoneröffnung „Deutschland spielt Tennis!“ am 25. und 26. April mitmachen. Bereits im neunten Jahr präsentieren Tennisvereine ihre Anlagen der Öffentlichkeit und zeigen, warum Tennis ein toller Sport für jedermann ist. Auch Bundestrainerin Barbara Rittner ist ein Fan des Tennistags: „‘Deutschland spielt Tennis!‘ ist eine tolle Aktion. Vereine haben die Chance, neue Mitglieder zu gewinnen und sich mit 

Es haben sich zu diesem Zeitpunkt bereits 160 westfälische Vereine angemeldet! Hier eine Liste mit allen teilnehmenden Vereinen.

Vereinskasse mit ausrangierten Handys aufbessern

Artikelbild: 

Mit einfachen Ideen die Finanzen aufzubessern, das ist immer ein Thema für Vereine. Ab sofort geht das ganz einfach mit der Aktion HAPPY HANDY, die das Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF) unterstützt vom Bundesumweltministerium durchführt. Bei HAPPY HANDY sammeln Vereine ausrangierte alte Mobilfunkgeräte und werden dafür mit Geld für ihre Vereinskassen belohnt: Für jedes Gerät gibt es 1 Euro und unter allen teilnehmenden Vereinen werden am Ende der Aktion zusätzlich 10 x 250 Euro verlost. Das Geld kann für Vereinszwecke verwendet werden. HAPPY HANDY ist damit eine Althandy-Sammelaktion, die nicht nur die Umwelt schont, sondern auch das Engagement von Vereinen fördert. „Die Aktion HAPPY HANDY ist in jeder Hinsicht ein Gewinn: sowohl aus ökologischer als auch gesellschaftspolitischer Perspektive, “ sagt die Bundesumweltministerin, Dr. Barbara Hendricks.

Weltklasse-Padel in Herne

Artikelbild: 

Am vergangenen Wochenende fand zum zweiten Mal ein international besetztes Padel-Turnier im „Padel Point NRW“ in Herne statt. Unter den knapp 50 Spielern waren Padel-WM-Teilnehmer aus Österreich und Holland sowie die deutschen Padel Nationalspieler Fabian Schmidt (Frankfurt), Daniel Lingen (Dinslaken) und Darek Nowicki (Bochum). Ehemalige Tennisprofis wie Jens Knippschild und Axel Bandun spielten sich bis in das Viertelfinale am Sonntag. WTV-Präsident Robert Hampe sowie TVN-Präsident Jörg Messerschmidt sahen spannende Matches, in denen sich in der A-Kategorie Fabian Schmidt und Torsten Greif gegen das Duo Nowicki/Lingen mit 6:2/7:6 durchsetzten.

Das nächste internationale Turnier, für das bereits zwei Teams aus Schweden zugesagt haben, findet am 14./15. Februar in Herne statt. Interessierte Zuschauer sind herzlich willkommen.

 

 

Deutsche Ski- & Tennismeisterschaften 2015

Artikelbild: 

Vom 26. Februar bis 1. März 2015 veranstaltet der Deutsche Tennis Bund (DTB) in Zusammenarbeit mit dem Badischen Tennis-Verband und dem WürttembergischenTennis-Bund die Deutschen Ski- & Tennismeisterschaften in Titisee/Neustadt. Wer sich darauf vorbereiten möchte, für den ist vielleicht das 10. Tennis & Ski Breitensport-Event etwas, das ebenfalls in Titisee stattfindet, und zwar vom 22. bis 25. Januar.  Alle Details sind den Ausschreibungen zu entnehmen.

Seiten

RSS - Sport- und Vereinsentwicklung abonnieren
© 2017 WTV - der innovative Tennis-Verband